Hilfssheriff - Jagdaufseher im Recht

Dieser Titel soll nicht despektierlich rüber kommen, sind Jagdaufseher doch wichtige Helfer in vielen Revieren.

Der Gesetzgeber hat es sich einfach gemacht, was die Regelung der Revier-Mitarbeit durch „Nichtbeständer“ anbelangt. Lediglich in § 25 BJagdG (Bundesjagdgesetz) wird in zwei erfrischend knapp gehaltenen Absätzen die Rolle des bestätigten Jagdaufsehers bestimmt und der Schwarze Peter der Detailarbeit an die Landesgesetzgeber weitergereicht.

Die getroffenen Reglungen sind in wesentlichen Punkten bundesweit ähnlich. Wer einen Jagdschein, eine entsprechende Prüfung bestanden und weder Vater sowie Mutter auf dem Gewissen, noch ein signifikantes Problem mit Selbstgebranntem hat, kann sich von der Unteren Jagdbehörde nach Meldung durch den Jagdherren als Jagdaufseher bestätigen lassen.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Die 10 aktuellsten News Artikel

Wenn ich mal mit Münchnern oder Berlinern zusammensitze, fühle ich mich als Mecklenburger immer wie Aschenputtel: Wir können keine Wiesn und kein 24-Stunden-Nachtleben vorweisen. Doch ich lebe aus anderen Gründen hier. Unser agrarisch geprägtes Nordland weiß Jägersmann oder -frau mit herb gehopftem...

Weiterlesen

Dieser Titel soll nicht despektierlich rüber kommen, sind Jagdaufseher doch wichtige Helfer in vielen Revieren.

 

Der Gesetzgeber hat es sich einfach gemacht, was die Regelung der Revier-Mitarbeit durch „Nichtbeständer“ anbelangt. Lediglich in § 25 BJagdG (Bundesjagdgesetz) wird in zwei erfrischend...

Weiterlesen

DJZ-Abonnenten machen seit 2018 reichlich Gebrauch unseres konkurenzlosen Services: schnelle und kostenlose Erstberatung in jagdrechtlichen Angelegenheiten. Mittlerweile trudelten rund 350 Anfragen bei uns ein. Folgend einige lesenswerte Beispiele:

Weiterlesen

Der niederländische Jäger B. erschoss im Januar 2019 während einer Drückjagd einen Wolf. Der hatte zuvor mehrere Jagdhunde angegriffen. Die Staatsanwaltschaft wollte die erbetene Akteneinsicht anfangs nicht gewähren, und ich ging davon aus, dass sich der vergleichsweise wenig komplexe, aber...

Weiterlesen
Anwalt Facebook