Ich löse Ihr Problem

DJZ-Abonnenten machen seit 2018 reichlich Gebrauch unseres konkurenzlosen Services: schnelle und kostenlose Erstberatung in jagdrechtlichen Angelegenheiten. Mittlerweile trudelten rund 350 Anfragen bei uns ein. Folgend einige lesenswerte Beispiele:

Guter (Jagdrechts-)Rat muss nicht teuer sein. DJZ-Abonnenten beantworte ich deren juristische Anliegen gerne und kostenlos. Neben dem monatlichen Abdruck einer Leserfrage, veröffentlichen wir von Zeit zu Zeit ein Potpourri Ihrer kleinen und größeren Nöte und die dazu passenden Antworten. Los geht’s!

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Die 10 aktuellsten News Artikel

In der Febrauarausgabe ging es in der DJZ unter anderem um das Kupieren von Ruten bei Hunden. Was es hierbei juristisch zu beachten gilt und weitere „Rechte“ unserer vierbeinigen Jagdhelfer hat der DJZ-Rechtsanwalt zusammengefasst.

Weiterlesen

Wir schreiben das Jahr 2012. Da trägt sich Folgendes zu (frei nach Verwaltungsgericht Berlin vom 23. Oktober 2013, AZ: VG 1 L251.13): In klirrend kalter brandenburgischer Winternacht begibt sich ein Weidmann zum nächtlichen Ansitz. Wohlpräpariert gegen Väterchen Frost durch 6 Grog und eine Flasche...

Weiterlesen

Auch sozialversicherungsrechtlich ist der Begriff der „Jagdausübung“ an § 1 Abs. 4 BJagdG orientiert auszulegen. Mit dem Tod des Tieres endet die gesellschaftlich relevante und allein unter den Schutz der Unfallversicherung gestellte Tätigkeit der Reduzierung des Wildbestandes...

Weiterlesen
Anwalt Facebook